Logo Eden Alternative Europe
Workshop Fingerfood und gesunde Ernährung
An Demenz erkrankte Menschen haben oft Probleme im Umgang mit Besteck. Die fehlende Teilnahme an gemeinsamen Essensritualen kann zu Isolation, Appetitlosigkeit und Mangelernährung führen. Fingerfood stellt eine gute Alternative dar, die Selbständigkeit, Geselligkeit und die Lust am Essen zu erhalten.

Inhalte:
  • Welche Ernährung brauchen die  Älteren?
  • Welche Ursachen können zu einem veränderten Essverhalten führen?
  • Wie erkennt man Ernährungsdefízite? Wie vermeidet man sie?
  • Welche Rolle spielt der soziale Faktor beim Essen?
  • Wie können Ältere ihre Autonomie beim Essen behalten?
  • Wie kann man gutes Essen für demente Personen zubereiten?
  • Welche Nahrungsergänzungsmittel werden wann eingesetzt?
  • Welche Hilfsmittel für die Nahrungsaufnahme gibt es?
  • Wie bereitet man Fingerfood zu?

Zielgruppe:
Pflegende Angehörige, Köchinnen und Köche, dipl. Pflegefachpersonen, sowie Führungskräfte aus den Bereichen Pflege und Küche, PflegehelferInnen, HeimhelferInnen, FachsozialbetreuerInnen Fachrichtung Alter, VertreterInnen von Selbsthilfegruppen

ReferentInnen:
Agatha von Rickenbach, langjährige Küchenchefin in Alterspflegeeinrichtungen; entwickelte Fingerfood in der Praxis.
Renate Wapplinger, Geschäftsleitung Eden-Alternative Institut, Eden-Trainerin 

Termin:
nach persönlicher Terminvereinbarung
Ort:
wird als Inhous-Schulung - in ihrem Betrieb angeboten (Deutschland, Österreich, Schweiz)

Kosten:
EUR 210.00 exkl. 20% MwSt. pro Person

Anmeldung:
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können

 
 

top